Grundsätzlich muss zwischen drei Formen unterschieden werden:

1. Ganzjähriger Schulbesuch im Ausland

Durch diese Form des Auslandsaufenthaltes verlängert sich die Schulzeit bis zum Abitur um ein Jahr.

Ausnahme: Der Schüler/die Schülerin überspringt das 10. Schuljahr aufgrund guter oder besserer Leistungen, tritt aber nicht direkt in den Jahrgang 11 ein, sondern verbringt dieses „gewonnene“ Jahr im Ausland.

2. Halbjähriger Auslandsaufenthalt

Bei dieser Form des Auslandsaufenthaltes steigt die Schülerin/ der Schüler ohne Verzug in das 2. Halbjahr der 10. Klasse ein. Die Zeit bis zum Abitur wird nicht verlängert.

3. Kurzfristige Auslandsaufenthalte

Bei dieser Form des Auslandsaufenthaltes wird die Zeit bis zum Abitur nicht verlängert.

Diese Seite ist hier zu Hause: http://kgs-schwarmstedt.de/index.php?id=95